7 Meditationen


Lerne In Nur Einer Woche 7 Kraftvolle Arten Zu Meditieren

Tag 2: Visualisierung

Kopfkino zum Entspannen, für mentales Vorbereiten und um leichter Ziele zu erreichen

Willkommen zum zweiten Tag dieses Kurses. Ich hoffe, dir hat die Meditation für Achtsamkeit gefallen und du freust dich bereits auf die heutige Meditation. Heute geht es um Visualisierung. Viele Menschen haben das Gefühl diese Art der Meditation nicht beherrschen zu können, weil sie der Überzeugung sind, sich nichts vorstellen zu können. Das ist natürlich in Wahrheit nicht so, denn allein wenn wir unseren Gedanken bildlich folgen, visualisieren wir schon. Jeder visualisiert also den ganzen Tag über, ob bewusst oder unbewusst. Es ist dir vielleicht noch nie bewusst geworden, aber wenn du an spezielle Momente denkst oder auch Pläne in deinem Kopf schmiedest, so verknüpfst du diese automatisch mit Bildern oder kleinen Filmen.

Denke mal gerade an deinen letzten Geburtstag zurück. Weißt du noch was du gemacht hast? Weißt du noch ob du Geschenke bekommen hast oder etwas Spezielles unternommen hast? In diesem Moment siehst du dies gerade vor dir und nichts anderes machst du in der Meditation für Visualisierung. Das Schöne ist, dass umso besser du mit deinen Visualisierungen wirst, umso besser kannst du dir gewünschte Ereignisse oder Ziele vorstellen und diese auch manifestieren. Falls dich dies interessiert, kannst du von dieser einfachen Visualisierung jederzeit aufbauen.

Durch Visualisierungen kannst du dein Leben so gestalten wie es dir gefällt, es funktioniert tatsächlich 😉

  1. Entspannung - Stelle dir einen Ort oder eine Situation vor, die dich glücklich und zufrieden macht und wo du dich kurz entspannen kannst z.B. am Strand oder im Wald.
  2. Vorbereitung - Bereite dich auf eine besondere Situation, wie zum Beispiel ein Jobinterview oder ein Date vor, indem du dies schon im Vorfeld mit positiven Ergebnissen visualisierst.
  3. Ziele erreichen - gehe in Gedanken durch die Schritte, die du tun möchtest, um dein Ziel zu erreichen. Stell dir vor, wie es sich anfühlt dein Ziel schon erreicht zu haben und visualisiere dein neues Leben z.B. idealer Körper, Traumjob...
  4. Manifestation - Visualisiere etwas was du in dein Leben manifestieren möchtest, wie z.B. ein neues Auto, einen liebevollen Partner etc.

Für heute fangen wir mit einer kurzen Reise an, die dir nicht nur zeigen wird wie einfach es für dich ist zu visualisieren, sondern aus der du auch vollkommen entspannt und erfrischt zurückkommen wirst. 

Das Spezielle an meiner neuen Technik für Visualisierungen ist, dass ich sie wie eine virtuelle Reise gestalte. Das bedeutet, wenn du dich am Strand sehen sollst, dann hörst du auf der Aufnahme zum Beispiel die Wellen etc. Das hilft dir nicht nur beim Visualisieren, es macht deine Meditation auch sehr real und du wirst noch bessere Erfolge sehen und spüren!

Binaural Ton: 8 Hz [fördert entspannte Visualisierung & verbindet Körper mit Geist]

Solfeggio Ton: 741 Hz [fördert Selbstdarstellung & reinigt den Körper & Geist]

Visualisierung [Anleitung: nur Stimme & Ambience]

Visualisierung [Komplett]

Nach der Meditation

Überlege dir nun wieder, wie du dich vor der Meditation gefühlt hast und wie es dir jetzt nach der Meditation geht. Werde dir dessen genau bewusst und denke immer daran, dass du deinem Körper, Geist und deiner Seele mit Meditieren etwas Gutes tust.

⇓⇓⇓

Morgen, an Tag 3, erkläre ich dir wie du durch Meditation transzendieren kannst. Transzendenz soll in nur wenigen Minuten die gleiche Entspannung auf den Geist & Körper haben wie mehrere Stunden tiefer Schlaf!

Solltest du bis dahin Fragen oder Anmerkungen haben kannst du jederzeit eine E-Mail an: kontakt@ninabeste.de schicken.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag oder Abend!

Bis morgen,

Lass Uns Online In Verbindung Bleiben Für Tägliche Inspiration & Motivation:

INSTAGRAM   -   FACEBOOK   -   TWITTER   -   YOUTUBE   -   BLOG

Gefällt Dir Der Kurs? Teile Ihn Mit Deinen Freunden:

Mehr Information zu Binaural Tönen

!!!Während des Anhörens keiner anderen Tätigkeit wie z.B. Autofahren etc. nachgehen!!!

Binaural Töne beeinflussen deine Gehirnwellen, indem zu auf jedem Ohr eine andere Frequenz hörst. Dadurch kreiert dein Gehirn automatisch eine dritte Frequenz. Durch die Frequenzen die wir abspielen, können wir beeinflussen welche Frequenz dein Gehirn kreiert. Besonders für Anfänger sind Binaural Töne viel wert, da sie es vereinfachen sich vollständig auf die Meditation zu konzentrieren.

ANLEITUNG

Hier ist die Anleitung:

  • Mache es dir an einem ruhigen Ort, an dem du nun einige Minuten ungestört sein kannst, bequem und schließe langsam deine Augen.
  • Nimm dir einen kurzen Moment Zeit, um deinen Körper zu entspannen. Du kannst dies tun indem du dich auf einen langsamen, tiefen Atemrhythmus konzentrierst und deinen Körper bittest sich jetzt zu entspannen. Lass' einfach los, ganz locker und entspanne dich mit jedem Atemzug mehr.
  • Du bist nun bereit diese Visualisierung durchzuführen. Sollten dir andere Gedanken in den Sinn kommen während dieser Meditation, so kannst du diese ganz gelassen an dir vorbeiziehen lassen. Bringe dich dann einfach wieder zurück zu der Visualisierung.
  • Stell' dir vor, dass du an einem wunderschönen Strand bist. Es ist schönes Wetter und du kannst die Wärme der Sonne auf deiner Haut spüren. Guck' an dir herunter, und du siehst klaren, weichen Sand den du zwischen deinen Zehen spüren kannst.
  • Was kannst du noch an diesem Strand sehen? Bist du alleine dort? Kannst du Vögel am Himmel fliegen sehen, kannst du die Wellen hören?
  • Gehe nun langsam auf das Meer zu. Wenn du magst, stell dir vor dass du einen schönen Badeanzug, Bikini oder eine Badehose trägst.
  • Tritt nun mit deinem Fuß in das Wasser und spüre es angenehm kühl auf deiner Haut.
  • Gehe soweit in das Meer hinein, bis du anfangen kannst zu schwimmen.
  • Lass' dich nun einen Moment vom Wasser treiben.
  • Du kannst jetzt auch etwas Positives für dich visualisieren. Zum Beispiel kannst du dir vorstellen, wie die Strahlen der Sonne dich mit neuer Energie auftanken, oder wie die Wellen jegliche negative Emotionen oder Gedanken von dir wegtragen. Das Schöne an Visualisierungen ist, dass sie für jedes Problem wunderbar einzusetzen sind.
  • Nun schwimme wieder zurück und laufe auf den Strand, lass' deine Haut von der Sonne trocknen. Merke, wie erholt und erfrischt du dich fühlst.
  • Kehre nun langsam wieder aus dieser Meditation zurück. Atme noch einmal tief und gelassen ein und aus und dann werde dir der Geräusche um dich herum wieder bewusst.
  • Bewege deine Finger und Zehen etwas und jetzt öffne deine Augen.
  • Du fühlst dich wunderbar erholt und viel besser als zuvor.
  • Strecke deinen Körper noch ein wenig und sobald du soweit bist, stehe langsam wieder auf.

Dieser Kurs soll und kann keinen ärztlichen Rat ersetzen, der Autor kann nicht für individuelle Reaktionen verantwortlich gemacht werden. Wer diesen Kurs verfolgt, tut dies auf eigene Verantwortung. Dieser Kurs wurde mit Liebe zur Meditation und unseren Mitmenschen entwickelt und wir hoffen, möglichst vielen dadurch eine angenehme Einführung in diese schöne und gesunde Praktik zu ermöglichen.